Ambulante
Operationen

Wenn bei Ihnen die Indikation zu einem operativen Eingriff besteht, werden Sie von Ihrem Hausarzt oder behandelnden Facharzt in unsere Klinik eingewiesen. In der Voruntersuchung werden von der behandelnden Ärztin oder dem behandelnden Arzt die entsprechenden Befunde erhoben und dann entschieden, ob Ihre Operation ambulant oder stationär durchgeführt werden kann.

Viele Operationen lassen sich auch ambulant durchführen, sofern es der Patientenzustand und das Krankheitsbild zulassen. Ob dies möglich ist, entscheiden die Ärztinnen und Ärzte der Gastroenterologie, Chirurgie oder Urologie und eine Anästhesistin oder ein Anästhesist gemeinsam mit Ihnen in der Sprechstunde vor dem Eingriff.

Eine ambulante Operation kann für die Patientin oder den Patienten Vorteile mit sich bringen. Die Abteilungen für Chirurgie und Urologie bieten im St. Carolus Krankenhaus eine Vielzahl an ambulanten Eingriffen an. Am Tag der Operation erhalten Sie von uns ein Patientenzimmer, wo Sie Ihre persönlichen Sachen ablegen können. Nach der Operation überwachen die Ärztinnen, Ärzte und das Pflegepersonal auf Station Ihren Zustand und betreuen Sie bis zur Entlassung.

Ambulante Operation in Görlitz

Ambulant oder stationär?

Ob eine vorzunehmende Operation ambulant oder stationär durchgeführt wird, bespricht die behandelnde Ärztin oder der behandelnde Arzt im Vorgespräch mit Ihnen. Manche Operationen sollten nach den Bestimmungen des § 115 b SGB V seit dem 1. Januar 2004 regelhaft ambulant durchgeführt werden, wenn insgesamt möglich. Das heißt, ihr Gesundheitszustand und das Ausmaß des Eingriffes spielen trotz der Bestimmungen eine wichtige Rolle bei der Wahl.

In jedem Fall werden Sie von einem kompetenten Team betreut und genießen die Sicherheit einer optimalen medizinischen Rundum-Versorgung, die Ihnen nur ein Krankenhaus mit qualifiziertem Personal und moderner Ausstattung geben kann.

Anmeldung

Vorteile ambulanter Operationen

  • Sie sind abends wieder zu Hause.
  • Der Heilungsprozess findet in Ihrer gewohnten Umgebung statt, Sie brauchen sich nicht an den Tagesablauf im Krankenhaus anzupassen.
  • Ärztinnen, Ärzte und Pflegepersonal sind auch nach Ihrer Operation für Sie da – sollten Sie Fragen haben oder sollten Probleme auftreten, ist unser Team für Sie stets erreichbar!

Die folgenden Eingriffe können sich dafür eignen:

Wichtige Hinweise

Auch bei ambulanten Operationen müssen Sie einige Verhaltensregeln einhalten, damit der Eingriff reibungslos durchgeführt werden kann und Sie auch danach gut versorgt sind:

  • Dazu gehört, dass Sie am Operationstag nichts essen oder trinken und auch nicht rauchen dürfen.
  • Bitte kommen Sie ungeschminkt und ohne Schmuck zu Ihrer ambulanten Operation.
  • Nehmen Sie am Operationstag nur jene Medikamente ein, die Sie mit unserem Ärzteteam vereinbart haben.
  • Lassen Sie bitte Zahnersatz und Kontaktlinsen zu Hause.
  • Seien Sie am Operationstag bitte pünktlich im Krankenhaus. Der genaue Termin wird Ihnen im Vorgespräch mitgeteilt.
  • Lassen Sie sich von einer Begleitperson abholen.
  • Lassen Sie sich in den ersten 24 Stunden nach der Operation durch eine erwachsene Begleitperson betreuen. Nehmen Sie in dieser Zeit nicht aktiv am Straßenverkehr teil.
  • Achten Sie bitte darauf, dass alle erforderlichen Unterlagen einschließlich der Einverständniserklärung zum vereinbarten Termin rechtzeitig vor Ihrer Operation (in der Regel mehrere Tage vor dem OP-Termin) vorliegen.

Wie läuft ein ambulanter Aufenthalt ab?